Radiosendung

Politik der Päpste (Teil 1)

Katholizismus und Faschismus im 20. Jahrhundert
Deschner beschreibt im seinem Buch "Politik der Päpste im 20.Jh." die katholische Kirche nicht als Glaubensgemeinschaft, sondern als weltumspannendes Imperium, das in erster Linie Macht- und Besitzinteressen verfolgt. Er belegt dies mit einer schier unglaublichen Menge an empirischem Material.

Weitere Informationen:

Religionsunterricht und Alternativen

Was in der Schule so alles passiert und diskutiert wird, wenn Eltern nicht wollen, dass ihre Kinder religiös behelligt werden. Und wie ist das mit dem Ethikunterricht oder dem Fach Soziales Lernen? Bericht über schulische Schikanen und rechtliche Hürden.

Weitere Informationen:

Geschichte des Atheismus (3 von 3): Neuzeit

Es geht über die europäische Aufklärung im 17./18. Jhdt. abschließend ins 19. Jhdt. zu den großen Leuchttürmen des Atheismus: Schopenhauer, Feuerbach, Marx und Nietzsche. Im Zentrum aber steht ein franz. Dorfpfarrer, Abbé Meslier, der ein radikales atheistisches Testament hinterlassen hat.

Weitere Informationen:

Die (un)heimliche Macht der Kirchen.

Vortrag von Prof. Uwe Lehnert am 21.05.2015 im Rahmen der Veranstaltungsreihe Aufklärung im 21. Jahrhundert.

Die Kirchen erhalten vom Staat erhebliche Finanzmittel und verfügen über verborgen gehaltene finanzielle Reichtümer in Form von Immobilien, Unternehmen oder etwa Aktienbesitz. Der Normalbürger bringt Finanzkraft dennoch kaum mit politischem Einfluss in Verbindung.

Weitere Informationen:

Erziehung ohne Gott

Warum religiöse Beeinflussung in Kindergärten, Schulen und Familien nichts zu suchen haben sollte. Ein konfessionsübergreifendes Schulfach Ethik z.B. würde ohne verdeckte Indoktrination auskommen und gesellschaftlich integrierend wirken. Religionskunde ja - Religionsunterricht nein!

Weitere Informationen:

Geschichte des Atheismus (2 von 3): Mittelalter und Renaissance

Es geht weiter im Sauseschritt durch das christliche Mittelalter auf der schwierigen Suche nach atheistischen Tendenzen und hinein in die Renaissance, wo wir schon vielfach fündig werden, und weiter bis hin zu Giordano Bruno und dessen Tod auf dem Scheiterhaufen.

Weitere Informationen:

Geschichte des Atheismus (1 von 3): Altertum

Es geht in großen Schritten, nach einem kurzen Blick auf die Frühgeschichte, durch die skeptischen bis atheistischen Strömungen der griechisch-römischen Antike, besonders beleuchtet werden Platon/Sokrates sowie Stoizismus und Epikureismus.

Interview mit einem Ex-Evangelikalen (Teil 2)

Aus dem Innenleben der Evangelikalen berichtet ein ehemaliger Mitarbeiter der Studentenmission Deutschland im Interview.

Hoffnung Mensch - Eine bessere Welt ist möglich

Vorstellung des Buches von Michael Schmidt-Salomon: Hoffnung Mensch - Eine bessere Welt ist möglich

Der Mensch ist das mitfühlendste, klügste, phantasiebegabteste, humorvollste Tier auf diesem Planeten. Er hat Kunstwerke von atemberaubender Schönheit hervorgebracht und raffinierteste Methoden entwickelt, um die Geheimnisse des Universums zu lüften. Nie zuvor gab es ein Lebewesen, das sich so aufopferungsvoll um Kranke und Schwache kümmerte, das so unermüdlich für Freiheit und Gerechtigkeit kämpfte – trotz aller Niederlagen. Über die dunkle Seite der Menschheit ist viel geschrieben worden, ihre Sonnenseite fiel meist unter den Tisch. Dieses Buch zeigt sie auf. Eine Liebeserklärung an unsere oft verkannte Spezies, die es wert ist, dass wir uns für sie engagieren, statt vorauseilend vor der Irrationalität der Welt zu kapitulieren.

Respekt - Satire - Blasphemie

Werden Gläubige gegen Kritik an ihren Ansichten laut, stellen sich Politiker und Klerikale schnell auf ihre Seite, um "Respekt" für religiöse Gefühle einzufordern. Was ist hier unter Respekt zu verstehen? Und wie weit darf Satire gehen? Ist das Gesetz gegen Gotteslästerung überhaupt noch tragbar?

Syndicate content