Regionalgruppe Stuttgart

Die Bibel - Das Buch der Unwahrheiten (Monatliche Sendung im FRS)

23 Dezember, 2015 - 17:00 - 18:00

Die kritische Bibelforschung hat durch Theologen und Historiker die Bibel längst entzaubert und überführt als Machwerk machthungriger Nachfolger des Propheten Jesus. Die Kirche hat in Jahrhunderten danach bestimmt, was in der "von Gott diktierten hl. Schrift" als Dogma bleiben soll und was nicht.

Weitere Informationen:

Ein (r)echtes Problem! Gemeinsam auf die Straße gegen die rechten „Demos für alle“!

11 Oktober, 2015 - 12:30

Die GBS Stuttgart schließt sich dem Bündnis gegen die "Demo für alle" an.

In einem kurzen Redebeitrag zu Beginn der Kundgebung (ab 12:30 Uhr auf dem Schlossplatz) werden wir über die religösen Fundamentalisten aufklären, die zusammen mit Rechtspopulisten am selben Tag (ab 14 Uhr auf dem Schillerplatz) gegen die Thematisierung der Vielfalt menschlicher Lebensgemeinschaften im Baden-Württembergischen Bildungsplan demonstrieren.

Mehr unter: https://www.facebook.com/events/1519248328367057/

Hintergrundinformationen:

Humanismus als säkulare Alternative heute (Monatliche Sendung im FRS)

25 November, 2015 - 17:00 - 18:00

Evolutionärer Humanismus als säkulares Alternativ-Modell - nicht als Ideologie! - zu religiös geprägter Ethik, die mit ihren Dogmen, die sich auf "ewige Wahrheiten" berufen, nicht mehr ins 21. Jh. passt. Religionen haben humanistische Prinzipien immer nur hartnäckig behindert! Bis heute!

Weitere Informationen:

Überlegungen vor dem Eintritt in einen katholischen Orden (Monatliche Sendung im FRS)

28 Oktober, 2015 - 17:00 - 18:00

Entscheidung aus Rollen-Erfüllung gegenüber Eltern? Konflikte mit der Amtskirche - Hierarchie im Orden - Sexualität als Klosterfrau - Missionierung oder Entwicklungshilfe - Was ist bei einem Abfallen vom Glauben? Ist später ein ganz neues Leben möglich und unter welchen materiellen Bedingungen?

Weitere Informationen:

Katholizismus und Faschismus im 20. Jhdt. (Teil 2) (Monatliche Sendung im FRS)

23 September, 2015 - 17:00 - 18:00

Von Pius XII. 1939 bis Benedikt XVI 2013. Karlheinz Deschner beschreibt im seinem Buch "Politik der Päpste im 20.Jhdt." die katholische Kirche nicht als Glaubensgemeinschaft, sondern als weltumspannendes Imperium, das in erster Linie Macht- und Besitzinteressen verfolgt.

Weitere Informationen:

Stammtisch

18 Oktober, 2015 - 12:00

Die GBS Stuttgart/Mittlerer Neckar lädt herzlich ein zum Stammtisch-Treff für Säkulare, Freidenker, Skeptiker, Atheisten und Humanisten. Ohne Agenda oder festen Rahmen lebt das Treffen von dem, was jeder an Themen, Neugierde und Erwartungen mitbringt. Sozialer Austausch, lebhafte Diskussionen, spannende An- und Einsichten und interessante Menschen sind die Garanten eines angenehmen Sonntagmittags in ungezwungener Atmosphäre.

Das Restaurant Tshito-Gwrito bietet deutsch-georgische Spezialitäten. Parkmöglichkeiten gibt es in der Stöckachstraße.

Stammtisch

16 August, 2015 - 12:00

Die GBS Stuttgart/Mittlerer Neckar lädt herzlich ein zum Stammtisch-Treff für Säkulare, Freidenker, Skeptiker, Atheisten und Humanisten. Ohne Agenda oder festen Rahmen lebt das Treffen von dem, was jeder an Themen, Neugierde und Erwartungen mitbringt. Sozialer Austausch, lebhafte Diskussionen, spannende An- und Einsichten und interessante Menschen sind die Garanten eines angenehmen Sonntagmittags in ungezwungener Atmosphäre.

Das Restaurant Tshito-Gwrito bietet deutsch-georgische Spezialitäten. Parkmöglichkeiten gibt es in der Stöckachstraße.

Katholizismus und Faschismus im 20. Jahrhundert (Monatliche Senduing im FRS)

26 August, 2015 - 17:00 - 18:00

Das Buch Politik der Päpste gilt gemeinhin als Abschluss von Karlheinz Deschners monumentaler "Kriminalgeschichte des Christentums" Es erschien bereits 1982/83 in einer zweibändigen Ausgabe und wurde kürzlich
wieder neu aufgelegt, versehen mit einem Nachwort von Michael Schmidt-Salomon, in dem er sich mit den Amtszeiten von Johannes Paul II. und Benedikt XVI beschäftigt.

Deschner beschreibt rund 100 Jahre Kirchengeschichte ab 1878 anhand der Regierungszeiten
der Päpste, beginnend mit Leo XIII. und dessen Antimodernistenkampf gegen Demokratie,
Menschenrechte und Sozialismus, der von seinem Nachfolger Pius X. fortgesetzt wurde. (Siehe Antimodernisteneid von 1910)
Zentrales Thema ist die öffentlich wenig bekannte innige Verbundenheit der katholischen Kirche mit allen autoritär-faschistischen Regimen in Europa, so v.a. mit dem von Mussolini in Italien, der den Kirchenstaat wieder herstellte, so mit dem Franco-Regime in Spanien, dem brutal-grausamen von Pavelic in Kroatien und v.a. mit dem deutschen Naziregime, dem der Vatikan zu erster internatinaler Reputation verhalf durch das bereits 1933 abgeschlossene Reichskonkordat, einem Vertrag zugunsten beider Seiten, der heute noch in der BRD uneingeschränkt gültig ist.

Weitere Informationen:

Erziehung ohne Gott (Fortsetzung) (Monatliche Sendung im FRS)

22 Juli, 2015 - 17:00 - 18:00

Erziehung ohne Gott/Religion wird an öffentlichen Schulen durch die Durchdringung des Schulalltags mit religiösen Inhalten, sowie Neid auf Freistunden der Schüler ohne Religionsunterricht erschwert. Fallbeispiele werden erörtert. Außerdem wird Rainer Ponitka, Autor des Buches Konfessionslos in der Schule, befragt.

Weitere Informationen:

Infostand der Säkularen Humanisten Freunde der GBS

6 Juni, 2015 - 11:00 - 19:00

An unserem Standplatz auf der Königstraße (zwischen Bahnhof und Schlossplatz, vor dem Modegeschäft H&M) treten die Säkularen Humanisten - Freunde der GBS zusammen mit Vertretern der GBS Stuttgart für Humanismus und Aufklärung sowie eine Trennung von Staat und Kirche ein. Wir informieren außerdem über die Giordano-Bruno-Stiftung und deren Projekte.

Gottlos Glückliche freuen sich auf interessante Gespräche inmitten des Kirchentags.

Syndicate content