Regionalgruppe Stuttgart

Überdruck in der Glaubensblase (Monatliche Sendung im FRS, Teil 2 von 2)

22 Januar, 2020 - 20:00 - 21:00

Thomas Klepsch erzählt in diesem biografischen Sachbuch von seiner Glaubens- und Lebensreise als evangelikaler Christ. Er war ordinierter Pastor einer freikirchlichen Pfingstgemeinde und lebte sechs Jahre lang als Leiter in einer christlichen Wohngemeinschaft. Über 25 Jahre bezeichnete er sich als bibeltreuen Christ - bis die Glaubensblase platzte! Seinen “Knall in die Freiheit” bewertet Thomas Klepsch keineswegs als ein traumatisches Ereignis mit Nebenwirkungen, sondern vielmehr als eine Befreiung aus einem aufgeblasenen Religionskonstrukt. Sein Buch berichtet über persönliche Glaubensanfänge, über seine Erfahrungen in der evangelikalen Szene, sowie über die Gründe, die ihn zum Abschied vom Glauben bewegten. Ein aufklärendes, aufrüttelndes, aber auch humorvolles Buch, das Nichtchristen, Zweifler und Gläubige gleichermaßen zum Nachdenken anregen soll.

Weitere Informationen:

Überdruck in der Glaubensblase (Monatliche Sendung im FRS, Teil 1 von 2)

25 Dezember, 2019 - 20:00 - 21:00

Thomas Klepsch erzählt in diesem biografischen Sachbuch von seiner Glaubens- und Lebensreise als evangelikaler Christ. Er war ordinierter Pastor einer freikirchlichen Pfingstgemeinde und lebte sechs Jahre lang als Leiter in einer christlichen Wohngemeinschaft. Über 25 Jahre bezeichnete er sich als bibeltreuen Christ - bis die Glaubensblase platzte! Seinen “Knall in die Freiheit” bewertet Thomas Klepsch keineswegs als ein traumatisches Ereignis mit Nebenwirkungen, sondern vielmehr als eine Befreiung aus einem aufgeblasenen Religionskonstrukt. Sein Buch berichtet über persönliche Glaubensanfänge, über seine Erfahrungen in der evangelikalen Szene, sowie über die Gründe, die ihn zum Abschied vom Glauben bewegten. Ein aufklärendes, aufrüttelndes, aber auch humorvolles Buch, das Nichtchristen, Zweifler und Gläubige gleichermaßen zum Nachdenken anregen soll.

Weitere Informationen:

Treffen mit Diskussion

13 Februar, 2020 - 18:00 - 22:00

Die Regionalgruppe trifft sich an jedem zweiten Donnerstag des Monats. Interessierte sind herzlich willkommen.

Bitte beachten Sie den neuen Versammlungsort Ruppmannschänke ab Januar 2020!

Ablauf:

  • 18:00 - 19:00 Uhr: Zwangloser Gedankenaustausch und - wer möchte - gemeinsames Essen
  • 19:00 - 20:30 Uhr: Organisatorisches
  • 20:30 - 22:00 Uhr: Diskussion

Anfahrt:

Die Ruppmannschänke im Vaihinger Industriegebiet ist in fünf Gehminuten vom Bahnhof Stuttgart-Vaihingen aus erreichbar. Neben Regional- und S-Bahnen (S1, S2, S3, S11) halten dort auch die U-Bahnen der Linien U1, U3 und U8.

Stuttgart-Vaihingen ist mit dem Auto über die A831 erreichbar.

Stammtisch

24 November, 2019 - 12:00 - 15:00

Wir laden herzlich ein zu unserem Stammtisch für Säkulare, Freidenker, Skeptiker, Atheisten und Humanisten.

Wir organisieren diese Austauschplattform im Rhythmus von zwei Monaten. Ohne Agenda oder festen Rahmen lebt das Treffen von dem, was jeder an Themen, Neugierde und Erwartungen mitbringt. Sozialer Austausch, lebhafte Diskussionen, spannende An- und Einsichten und interessante Menschen sind die Garanten eines angenehmen Sonntagmittags in angenehmer und ungezwungener Atmosphäre.

Sintflut und Arche Noah mal wörtlich genommen ;-) (Monatliche Sendung im FRS)

27 November, 2019 - 20:00 - 21:00

Heute wollen wir uns mal mit einigen bekannten Bibelstellen beschäftigen, die seit ewigen Zeiten die Gemüter und Fantasie der Menschen beschäftigen. Wir wollen sie zur Abwechslung einem gedanklichen Praxistest unterwerfen, was nichts anderes bedeutet, als dass wir die Bibel ganz ernst nehmen.

Weitere Informationen:

Böse Philosophen (Monatliche Sendung im FRS)

23 Oktober, 2019 - 20:00 - 21:00

Voltaire und Diderot sind allgemein bekannt.Aber wer kennt Paul Henri Thiry d'Holbach? Er war die eigentlich treibende, radikale Kraft in einem eigenen in Paris sehr beliebten Salon im 18. Jh. Der Historiker Philipp Blom geht auf ihn und Diderot in seinem Buch "Böse Philosophen" ausführlich ein.

Weitere Informationen:

Stammtisch

29 September, 2019 - 12:00 - 15:00

Die gbs-Stuttgart lädt herzlich ein zum Stammtisch-Treff für Säkulare, Freidenker, Skeptiker, Atheisten und Humanisten. Ohne Agenda oder festen Rahmen lebt das Treffen von dem, was jeder an Themen, Neugierde und Erwartungen mitbringt. Sozialer Austausch, lebhafte Diskussionen, spannende An- und Einsichten und interessante Menschen sind die Garanten eines angenehmen Sonntagmittags in ungezwungener Atmosphäre.

Filmvorführung „Wie gut sind Waldorfschulen?“

8 September, 2019 - 10:30 - 12:00

Als Ergänzung zu dem Vortrag „Ver-Steinerte Erziehung – Über Risiken und Nebenwirkungen der Waldorfpädagogik“ am 7. September 2019, 19 Uhr ist es uns gelungen, die Genehmigung für die Filmvorführung „Wie gut sind Waldorfschulen?“ zu erhalten.

Ein Film von Dr. Dietrich Krauß; Erstausstrahlung 2006, SWR Fernsehen. Dietrich Krauß ist heute bekannt als Redakteur und Autor bei der Satiresendung "Anstalt" im ZDF, die es seit 5 Jahren gibt.

Der Film hat heftige Reaktionen durch den Bund der Freien Waldorfschulen  ausgelöst: Sobald in einer größeren Zeitung oder einem Fernsehsender ein Beitrag über Waldorfschulen läuft, der nicht ausschließlich affirmativ berichtet, setzt die Dachorganisation der Waldorfschulen alle Hebel in Bewegung, die Berichterstattung zu unterbinden oder, falls sich dies als unmöglich erweist, die betreffenden Journalisten zu diffamieren – so berichtet der Humanistische Pressedienst „Waldorfschulen gegen Informationsfreiheit“ https://hpd.de/node/1174. Der SWR hat nach Androhung gerichtlicher Schritte einen Vergleich geschlossen und auf weitere Ausstrahlungen kritischer Beitrage über Waldorfschulen verzichtet.

Wer sich eine eigene Meinung bilden will, kann am 8.September 2019, 10:30 Uhr den Film in Stuttgart sehen.

Stammtisch

28 Juli, 2019 - 12:00 - 15:00

Die gbs-Stuttgart lädt herzlich ein zum Stammtisch-Treff für Säkulare, Freidenker, Skeptiker, Atheisten und Humanisten. Ohne Agenda oder festen Rahmen lebt das Treffen von dem, was jeder an Themen, Neugierde und Erwartungen mitbringt. Sozialer Austausch, lebhafte Diskussionen, spannende An- und Einsichten und interessante Menschen sind die Garanten eines angenehmen Sonntagmittags in ungezwungener Atmosphäre.

Treffen der Säkularen Flüchtlingshilfe Stuttgart

15 September, 2019 - 15:00 - 18:00

Nach dem Vorbild „Säkulare Flüchtlingshilfe e.V. – Atheisten helfen“ (Köln) hat sich auch in Stuttgart eine Regionalgruppe „Säkulare Flüchtlingshilfe Stuttgart“ für die Region Stuttgart gebildet.

Alle, die an einem Treffen der säkularen Flüchtlinge interessiert sind, sind herzlich willkommen! Wir möchten auf einfache und lockere Art Gespräche ermöglichen. Flüchtlinge und Einheimische können sich ohne Agenda oder festen Rahmen über Themen wie Alltag, Heimat, Flucht und über die Asylsituation austauschen. Das Treffen lebt von dem, was jeder an Neugierde und Erwartungen mitbringt. Lebhafte Diskussionen, spannende An– und Einsichten sollen zu einem angenehmen Sonntagmittag in ungezwungener Atmosphäre beitragen.

Weitere Informationen:

Syndicate content