Judentum

Mittelalter auch für Juden attraktiv - Jüdischer Fundamentalimus

Mitten im westlichen Hightech-Land Israel betreiben ultraorthodoxe Juden Geschlechtertrennung auf Taliban-Art. Immer häufiger gehen die Frömmler mit Gewalt gegen vorgebliche Sittenverstöße in Jerusalem vor.

... derzeit (wird) um die Zukunft des ganzen Landes gerungen. Es kämpfen die säkularen Kräfte gegen die radikal-religiösen, es geht um jüdische Demokratie versus jüdische Theokratie.

Angefangen hatte es ja schon vor zehn Jahren mit den Bussen, in denen sie die Geschlechtertrennung erzwungen haben - vorn sitzen die Männer, hinten die Frauen.

In Schwimmbädern, in Krankenhäusern, in Supermärkten - überall wird mitten im westlichen Hightech-Land Israel Geschlechtertrennung auf Taliban-Art praktiziert. Die Gerichte mögen das bis hin zum Obersten Gerichtshof immer wieder verbieten, die Politiker mögen mahnen, die Praxis aber beschränkt sich längst nicht mehr nur auf die Quartiere der Frommen.

... sogar vom fernen Amerika aus (hat sich) die Außenministerin Hillary Clinton schon besorgt geäußert über die wachsende Diskriminierung von Frauen beim engsten aller Verbündeten.

... nun wird die Gefahr für jeden sichtbar, dass die Verfechter der jüdischen Theokratie zur ernsthaften Bedrohung für die Demokratie werden.

Lesen Sie hier http://www.sueddeutsche.de/politik/kulturkampf-in-jerusalem-vandalismus-im-namen-des-herrn-1.1240455 und hier http://blasphemieblog2.wordpress.com/2011/12/25/israelische-polizei-von-religioten-als-nazis-beschimpft und hier http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,805990,00.html und http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,806567,00.html weiter.

Syndicate content