Andere

"Isch hab Geisterblitz" - Leseshow mit Philipp Möller

20 März, 2015 - 20:15

Der Autor des Bestsellers "Isch geh Schulhof" nutzt sein kabarettistisches Talent und gibt seine skurrilen Erlebnisse als Grundschullehrer auf der Bühne zum Besten. In seiner Leseshow "Isch hab Geisterblitz" lässt er den Zuschauer hautnah miterleben, "warum unsere Bildungspolitik mit erschreckender Zuverlässigkeit so viele benachteiligte Kinder zurücklässt, dass weder PEGIDA noch die Salafisten sich Sorgen um den Nachwuchs machen müssen." Besonderes Augenmerk legt der Pädagoge dabei auf die Sprache der Kids, mit der er sich in seinem gleichnamigen Buch auseinandersetzt.

Philipp Möller (* 1980) ist in (West-)Berlin mit drei jüngeren Geschwistern aufgewachsen. Während seines Pädagogik-Studiums, das er 2008 abschloss, entwickelte er eine Faszination für das neue Bild des Menschen, das unter anderem die Hirnforschung, Soziobiologie und Evolutionspsychologie zeichnen. Nachdem er 2009 die säkulare Buskampagne als Pressesprecher begleitete, war er fünf Jahre Pressereferent der Giordano-Bruno-Stiftung. Unvergessen in diesem Zusammenhang ist sicherlich sein Auftritt bei der ersten Veranstaltung von "Disput\Berlin!" zum Thema "Ohne Religion wäre die Welt besser dran" (2011), der auf "YouTube" mehr als 175 000 Mal angeklickt wurde. Seit 2014 ist er Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

Heute arbeitet Philipp Möller als freischaffender Autor und hat mit seinen Büchern "Isch geh Schulhof" (2012) und "Bin isch Freak, oda was?!" (2014) bereits zwei Bestseller auf den Markt gebracht. Sein drittes Buch „Isch hab Geisterblitz - Neue Wortschätze vom Schulhof“, das sich mit dem Zusammenhang von Sprachkompetenz und Milieuzugehörigkeit sowie der Veränderung der deutschen Sprache und ihren Herausforderungen beschäftigt, erscheint pünktlich zum Beginn der Tour im März 2015.

Informationen zu Reservierung und Preise

 

Bildung – Werkzeug der Macht oder Instrument mündiger Selbstverfügung?

4 Februar, 2015 - 18:00 - 20:00

Der Vortrag ist Teil der öffentlichen Ringvorlesung zum Thema „Bildung und gesellschaftliche Transformation – Analysen. Perspektiven. Aktion.”

Weitere Informationen:
http://bildung-und-gesellschaftliche-transformation.de/2014/07/13/04-02-2015-bildung-werkzeug-der-macht-oder-instrument-muendiger-selbstverfuegung%EF%BB%BF-prof-dr-armin-bernhard/

Lebenslanges Lernen als Herrschaftstechnologie – Über den Wert einer Kritischen Bildung

21 Januar, 2015 - 18:00 - 20:00

Der Vortrag ist Teil der öffentlichen Ringvorlesung zum Thema „Bildung und gesellschaftliche Transformation – Analysen. Perspektiven. Aktion.”

Weitere Informationen:
http://bildung-und-gesellschaftliche-transformation.de/2014/07/08/21-01-2015-profin-dr-eva-borst-lebenslanges-lernen-als-herrschaftstechnologie-ueber-den-wert-einer-kritischen-bildung/

Dr. med. Eckart von Hirschhausen - „Wunderheiler”

20 Januar, 2015 - 20:00

Mit seinem Programm „Wunderheiler” geht Dr. Eckart von Hirschhausen zurück an seine Wurzeln: Medizin und Magie

Mehr unter http://www.hirschhausen.com/

Science Pub in der Rosenau

19 Januar, 2015 - 19:00

Science Pub zum Thema „Weltmeister im Energiesparen – die erstaunliche Welt der Winterschläfer“ mit Dr. Joanna Fietz (Universität Hohenheim)

Mehr unter http://www.rosenau-stuttgart.de/...

Friedensgala der AnStifter 2014

23 November, 2014 - 17:00

Der Friedenspreis des Bürgerprojekts Die AnStifter geht an Edward Snowden.

Laudatio: Ines Pohl (taz, Berlin): Was hat Freiheit mit Frieden zu tun?
Musik: Rainer von Vielen

Weitere Infomationen:

Humanistische Wintersonnwendfeier

14 Dezember, 2014 - 15:00

Nach traditioneller Kaffee- und Kuchentafel und dem Kinderprogramm hören und sehen sie kuriose Geschichten zum Fest der Feste.

Musikalische Umrahmung: Elena Benditskaja

Veranstalter: Die Humanisten Baden-Württemberg

http://www.dhuw.de/...

Michael Schmidt-Salomon in der "teleakademie" (SWR) - Hoffnung Mensch

30 November, 2014 - 07:30

Ist dem Menschen tatsächlich nicht mehr zu helfen? Ist er nur ein "fataler Irrläufer der Natur", um den es nicht schade wäre, wenn er von der Erde verschwinden würde? Nein, sagt Michael Schmidt-Salomon. Denn der Mensch ist auch das mitfühlendste, klügste, phantasiebegabteste und humorvollste Tier auf diesem Planeten. Dieser Vortrag nimmt die positiven Seiten und das Potential unserer Spezies in den Blick. Er will dazu ermuntern, den Glauben an die Menschheit nicht zu verlieren, sondern sich zu engagieren statt vor der Irrationalität der Welt zu kapitulieren.

Zur Person:
Michael Schmidt-Salomon, geboren 1967, ist freischaffender Philosoph und Schriftsteller, Musiker und Sozialwissenschaftler, außerdem Mitbegründer und Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Er veröffentlichte u.a. philosophische Werke, Romane und Kinderbücher. Als naturalistisch denkender Philosoph ist er häufig in Presse, Funk und Fernsehen vertreten.

 

Michael Schmidt-Salomon in der "teleakademie" (SWR) - Keine Macht den Doofen!

23 November, 2014 - 07:30

"Die Dummheit ist die große Konstante der menschlichen Geschichte" schreibt Michael-Schmidt-Salomon in seiner Streitschrift "Keine Macht den Doofen". Auch sein gleichnamiger Vortrag ist eine amüsant-provokante Generalabrechnung mit dem Irrsinn, der in Politik, Wirtschaft, Religion und Gesellschaft vorherrscht.

Zur Person:
Michael Schmidt-Salomon, geboren 1967, ist freischaffender Philosoph und Schriftsteller, Musiker und Sozialwissenschaftler, außerdem Mitbegründer und Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Er veröffentlichte u.a. philosophische Werke, Romane und Kinderbücher. Als naturalistisch denkender Philosoph ist er häufig in Presse, Funk und Fernsehen vertreten.

 

Karen Armstrong: Im Namen Gottes - Religion und Gewalt

27 Oktober, 2014 - 19:00 - 21:00

Die britische Religionswissenschaftlerin Karen Armstrong stellt ihr neues Buch “Im Namen Gottes – Religion und Gewalt” vor.

Mehr auf der Seite des Veranstalters: http://www.hospitalhof.de/programm/im-namen-gottes/

Syndicate content