Andere

Was Hänschen nicht lernt... - Hirnforschung und frühkindliches Lernen

13 Oktober, 2010 - 18:30 - 20:30

Der bereits im Juni angekündigte Vortrag musste wegen Erkrankung des Vortragenden auf diesen neuen Termin verschoben werden.

Die moderne Gehirnforschung stellt die Pädagogik vor große Herausforderungen. So wird das Modell des „Nürnberger Trichters“ ebenso hinterfragt wie viele traditionelle Formen der Erziehung und des Unterrichtens. Streng genommen ist „belehren“ im klassischen Sinn aus neurowissenschaftlicher Perspektive unmöglich, da das Gehirn sich nur selbst belehren kann. Und die Selbst-Konditionierung des Gehirns in der frühkindlichen Entwicklungsphase ist für alle späteren Lernprozesse und Entwicklungspotentiale von entscheidender
Bedeutung. Ein Vortragsabend mit Prof. Dr. Thomas Mohrs, Passau.


Veranstalter: Die Humanisten Würtemberg


Der bereits im Juni angekündigte Vortrag musste wegen Erkrankung des Vortragenden auf diesen neuen Termin verschoben werden.

Eine Naturgeschichte Gottes

3 September, 2010 - 20:00

Eine Naturgeschichte Gottes - Zur biologischen Evolution von Religiosität

weitere Informationen unter: www.saekulare-humanisten-rhein-neckar.de

Syndicate content