Andere

Diskriminierendes Arbeitsrecht in kirchlichen Einrichtungen

26 Januar, 2017 - 19:30

Weitere Informationen auf der Seite des Veranstalters: http://www.bawue.rosalux.de...

Buchvorstellung: Eine kurze Geschichte des Atheismus

16 November, 2016 - 18:30 - 21:00

Autor Heinz Böhmer stellt sein neues Buch vor. Einführende Worte von Heiner Jestrabek

Hierzulande gibt es zahllose Veröffentlichungen mit geschichtlichen Themen, für Fachleute ebenso wie für Laien. Dabei stehen allermeist die Mächtigen und die „Helden“ im Vordergrund, in Europa dazu die christliche Religion, insbesondere die katholische Kirche. Nur sehr versteckt spielen religionskritische und atheistische Strömungen in den üblichen Geschichtswerken eine Rolle. Es gibt auch nur wenige und dann sehr umfangreiche Werke zum Thema Geschichte und Atheismus. Deshalb will Heinz Boemers „Kurze Geschichte des Atheismus“ einen rasch erfassbaren Überblick gewähren über ein Thema, das auch heute noch gar zu gern unterdrückt wird. Entstanden ist Boemers Publikation auf der Basis seiner dreiteiligen Sendereihe im Frühjahr 2015 zur Geschichte des Atheismus bei „Freies Radio für Stuttgart“.
Heinz Boemer: Eine kurze Geschichte des Atheismus. Von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart. 
Das Buch zur gleichnamigen Sendereihe der Funkmediengruppe der Giordano-Bruno-Stiftung Regionalgruppe Stuttgart/Mittlerer Neckar beim Freien Radio für Stuttgart (FRS) Redaktion Humanismus und Aufklärung.
Freiheitsbaum edition Spinoza Reutlingen 2016, 84 S. mit Erläuterungen und Bildern, 9,90 €, ISBN 978-3-922589-65-5

Veranstalter:
Die Humanisten Baden-Württemberg

Eintritt:
frei, um eine Spende wird gebeten
 

 
S-Bahn: Haltestelle Feuersee; Bus 41/43: Haltepunkt Mörikestraße

Wendrsonn: Folkrock mit Herz und Hirn

26 November, 2016 - 20:00

Mehr über den Auftritt der schwäbischen Rockgruppe auf der Seite des Veranstalters.

http://www.theaterhaus.de...

TEDxStuttgart

9 September, 2016 - 17:30

Denkanstöße und interessante Ideen kurz vorgetragen. Dieses Jahr unter dem Motto "(e)Motion".http://www.tedxstuttgart.com/

Kundgebung: Gegen rechte Hetze - Für ein solidarisches Miteinander

28 Februar, 2016 - 12:30

Das Aktionsbündnis gegen die "Demo für Alle" setzt ein Zeichen gegen rechte Hetze.

Weitere Informationen zur Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz:
https://www.facebook.com/events/422281384635416

Tagung: Wie viel Christentum braucht das Land?

11 Februar, 2016 - 14:00 - 12 Februar, 2016 - 16:30

Tagung mit Michael Schmidt-Salomon in Stuttgart-Hohenheim

Deutschland ist nicht mehr einfach christlich: Der Islam gehört dazu, ebenso viele andere Bekenntnisse einschließlich der Nicht-Religiösen. Zudem wird das Christentum selbst vielfältiger, wenn man etwa an die Entwicklung der Freikirchen denkt.

"Wie viel Christentum braucht das Land?" Die Tagung bietet die Möglichkeit, sich zu dieser Frage aktuell eine Meinung zu bilden und Möglichkeiten für Schule und Religionsunterricht in Baden-Württemberg (auch kritisch) zu bedenken.

 

FriedensGala der AnStifter 2015

6 Dezember, 2015 - 17:00

...mehr auf der Seite des Veranstalters

http://www.die-anstifter.de/...

Jenseits von Einstein: Was kommt nach der Relativitätstheorie?

24 November, 2015 - 20:00

Am 25. November 1915 stellte Albert Einstein in Berlin die "Feldgleichungen der Gravitation" vor – der Kern seiner Allgemeinen Relativitätstheorie und der fulminante Abschluss einer achtjährigen Suche voller Irrungen und Wirrungen. Aller theoretischen Attacken und experimentellen Überprüfungen zum Trotz steht das Meisterwerk, die Krone der Klassischen Physik, besser da denn je zuvor. Doch Einstein selbst hatte bis an sein Lebensende versucht, die Theorie noch weiter zu verallgemeinern. Jetzt tüfteln Physiker an noch präziseren Tests.

Wissenschaftshistoriker haben nun auch akribisch rekonstruiert, wie Einstein überhaupt zu seiner Entdeckung kam, worauf er aufbaute, welche Sackgassen ihn teils jahrelang aufhielten. Insofern ist die Allgemeine Relativitätstheorie eine der geschichtlich am besten erforschten geistigen Glanztaten. Und fast hätte David Hilbert Einstein den Triumph noch "weggeschnappt". – In seinem neuen Buch "Jenseits von Einsteins Universum" berichtet Rüdiger Vaas ebenfalls über Einsteins Jahrhundertwerk. Er ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

 

Wahrheiten auf hoher See: Die Suche nach sicherer Erkenntnis

24 November, 2015 - 18:00

Kompass und Klabautermann: Richtige Richtung oder völlige Verwirrung – auf dem offenen Ozean ist vieles möglich. Entsprechend vielseitig und inspirierend sind die Gleichnisse in Philosophie, Wissenschaft und Literatur, um die Wirklichkeit besser zu begreifen. Es empfiehlt sich dabei, drei Arten von Wahrheit zu unterscheiden: objektive, intersubjektive und subjektive.

Über Wasser wird man sich mit allen zu halten versuchen. – Der Vortrag analysiert zum einen die maritimen Metaphern vom Leben, Forschen und Untergehen. Zum anderen geht es um die vielleicht tiefste Frage: Was ist Wahrheit? Friedrich Nietzsche hat sie radikal kritisiert und durch einen Perspektivismus ersetzt. Wie tragfähig ist dieser? Und woran orientiert man sich dann? – Rüdiger Vaas hat mehrere philosophische Fachartikel zum Thema publiziert, u.a. in der Zeitschrift "Universitas". Er ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

 

Syndicate content