Die gbs-Regionalgruppe Stuttgart/Mittlerer Neckar setzt sich ein für
  • eine Leitkultur der Aufklärung und des Humanismus,
  • individuelle Freiheit, Menschenrechte und gegen dogmatische Bevormundung,
  • eine naturalistische Weltanschauung,
  • die Akzeptanz wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Gesellschaft und
  • die Trennung von Religion und Staat.

Fragen und Antworten

Die folgenden "Fragen und Antworten" sind ein Auszug aus der Imagebroschüre der gbs "Aufklärung im 21. Jahrhundert" (2009). Die vollständige Imagebroschüre kann hier im pdf-Format heruntergeladen werden. Der gestiegene Bekanntheitsgrad der Giordano Bruno Stiftung löste als Gegenreaktion eine beträchtliche Anzahl kritischer, mitunter sogar offen diffamierender Medienberichte aus. In den meisten Fällen stammten die besonders harschen Verrisse aus der Feder von Theologen, was für die Leser, Zuhörer oder Zuschauer jedoch oft nicht erkennbar war, da sich die voreingenommenen Kritiker hinter der Maske unabhängiger Berichterstatter versteckten. Auf diese Weise schlichen sich einige Fehldeutungen im Hinblick auf die Giordano Bruno Stiftung ein, die sich auch in etlichen Anfragen an den Stiftungsvorstand widerspiegelten. Nachfolgend finden Sie Antworten auf zehn häufig gestellte Fragen.

Noah's Ark - God, Giraffes & Genocide

Die Geschichte von der Arche Noah, wunderbar nacherzählt von den Leuten von The Thinking Atheist.

Die 10 Angebote des evolutionären Humanismus

Die zehn Gebote der Bibel sind in Stein gemeißelt. Hingegen sind die zehn Angebote des evolutionären Humanismus (Quelle: Manifest des Evolutionären Humanismus) auch tatsächlich als Angebote zu verstehen. Es steht jedem frei, diese Angebote angstfrei und rational zu überprüfen, anzunehmen, zu modifizieren oder gänzlich zu verwerfen.

Syndicate content