Lesung und Diskussion mit Philipp Möller: „Gottlos glücklich: Warum wir ohne Religion besser dran wären”

15.11.2017, 19.30 Uhr, Bürgerhaus KURSAAL Cannstatt

Das neue Buch von Philipp Möller, Autor des SPIEGEL-Bestsellers ›Isch geh Schulhof‹ – ein Plädoyer für ein erfülltes Leben ohne Gott.

Respektlos, unterhaltsam und unkonventionell trifft Philipp Möller mit seinen Fragen und Thesen einen Nerv. In ›Gottlos glücklich‹ nimmt er uns mit auf eine unglaubliche Reise hinter die Kulissen der »Kirchenrepublik« Deutschland.

Die meisten Deutschen glauben, Religion sei Privatsache, und doch werden wir alle von der Wiege bis zur Bahre von einem der beiden Jesus-Konzerne begleitet – ob wir wollen oder nicht. Vom Kirchengeläut bis zum Kopftuch der Kindergärtnerin behelligt das Religiöse auch die Menschen, die nicht an Gott glauben. Alle kostspieligen Großbaustellen der Religionen müssen auch von den Atheisten mitbezahlt werden – wussten Sie zum Beispiel, dass Bischöfe ihr Gehalt aus allgemeinen Steuern erhalten?

Wie schafft man es als weltlicher Mensch, sich kritisch mit dem organisierten Glauben auseinanderzusetzen, aber auf eine Art und Weise, die mit Islamophobie oder Antisemitismus rein gar nichts zu tun hat?

Der Berliner Familienvater Philipp Möller zeigt uns streitlustig, unverkrampft und mit vielen Fakten, wie es geht: sich von den Zumutungen der Religionen nicht einschüchtern und gleichzeitig die Menschen gelten zu lassen, ob sie nun an einen Gott glauben oder nicht. "Religion muss Privatsache sein!", fordert Möller und legt mit ›Gottlos Glücklich‹ ein starkes Credo für eine säkulare Bundesrepublik hin. Seine Geschichten aus der „Kirchenrepublik“ sind leicht zu lesen und schwer zu fassen, seine Beispiele klingen teils absurd, teils verstörend, seine Argumentation dabei immer glasklar.

Es besteht die Möglichkeit das Buch zu kaufen (EUR 14,99) und signieren zu lassen. Buchreservierungen bitte über reservierung@gbs-stuttgart.de vormerken lassen.


© Heike Steinweg

Über den Autor

Philipp Möller wurde 1980 im ehemaligen West-Berlin als Sohn eines katholischen Kirchenmusikers und einer restreligiösen Grundschullehrerin geboren.

Der Diplom-Pädagoge und Bestsellerautor (u.a. ›Isch geh Schulhof‹) ist Mitbegründer und Pressesprecher der säkularen Buskampagne (2009) und setzt sich für die Trennung von Kirche und Staat ein.

Möller ist Mitglied im Beirat der evolutionär-humanistischen Giordano-Bruno-Stiftung und lebt mit seiner Familie als freier Autor in Berlin. Seit Februar 2011 stellt er seine pädagogischen Fähigkeiten auch als Vater unter Beweis.

Der Öffentlichkeit ist er auch durch seine Auftritte im SWR Nachtcafé und in Talkshows von Anne Will, Markus Lanz und Sandra Maischberger bekannt geworden.

Wann?

Mittwoch, 15.11.2017, 19:30 bis ca. 21:00 Uhr
Einlass: ab 18:30 Uhr

Wo?

Bürgerhaus KURSAAL Cannstatt – Großer Kursaal 1
Königsplatz 1
70372 Stuttgart

Anfahrt

Öffentlicher Nahverkehr
Die U2 (Richtung Neugereut) fährt vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle „Kursaal“ im 10-Minutentakt und braucht dafür 12 Minuten.
Mit der U1 und U13 gelangt man nach Bad Cannstatt in die Nähe des Kursaals.
S1, S2 und S3 nach Bad Cannstatt.

Parkhaus / Tiefgarage
Tiefgarage am Kursaal Bad Cannstatt

Eintritt, Reservierung, Vorverkauf

10 Euro | 8 Euro ermäßigt und Mitglieder

Reservierung über reservierung@gbs-stuttgart.de.

Vorverkauf durch Überweisung auf das Vereinskonto:
Empfänger: gbs Stuttgart
Bank: Volksbank Pforzheim IBAN: DE19666900000003042528
Verwendungszweck: "Lesung Philipp Möller"
Die Tickets werden an der Abendkasse hinterlegt.

Die Bücher von Philipp Möller:

Philipp Möller auf youtube

Fünf Millionen Menschen haben Möllers religionskritische Debattenclips im Netz mittlerweile aufgerufen. In ›Gottlos glücklich‹ führt Möller aus, warum Religion und Glauben Privatsache sein sollten.

Zitate

"Ich möchte zeigen, dass ein Leben ohne Gott für extrem viele Menschen absolut selbstverständlich und wunderschön ist, und ein Gegengewicht bieten zu religiöser Werbung, so wie sie heute – im Verborgenen wie im Öffentlichen – absolut wieder üblich ist."
Philipp Möller

"Bei Philipp Möller wäre selbst Jesus zum Atheisten geworden."
Vince Ebert, Physiker und Kabarettist

Weitere Links