100 Jahre erster Weltkrieg: Für Gott und Vaterland in den Kampf Die Rolle der Kirchen im ersten Weltkrieg

2 Juni, 2014 - 16:45 - 18:15
Ort: 
Treffpunkt Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart
Referent: 
Jörg Seyfried

1914 begann der erste Weltkrieg, der millionenfaches Leid und Elend brachte. Viele Männer zogen damals begeistert in den Krieg um für Volk und Vaterland zu kämpfen. Die Kirchenvertreter segneten die Waffen, hielten Gottesdienste, in dem von einem heiligen Krieg gesprochen wurde, in dem es galt die Rolle der deutschen Nation in der Welt zu stärken.
Der Referent wird die Rolle der Kirchen im ersten Weltkrieg unter verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und der Frage nachgehen, inwieweit die Kirchen auch Schuld auf sich geladen haben.

Kurs der VHS Stuttgart

Preis: 8 Euro

Anmeldung erforderlich