Warum ich kein Christ sein will

Das Buch wendet sich an Leser, die eine zusammenfassende Darstellung von Argumenten gegen den christlich-kirchlichen Glauben und für ein naturalistisch-humanistisches Weltbild suchen. Die Kapitel I bis IV skizzieren ein naturalistisches Weltbild auf der Basis heutigen Wissens. Die Kapitel V und VI bauen darauf auf und zeigen, dass herkömmlicher Gottesglaube und christliche Lehre sich damit nicht mehr vereinbaren lassen. Aber auch Lebenserfahrung, Vernunftgründe und heutige ethische Maßstäbe widersprechen in eklatanter Weise der christlichen Lehre. In Kapitel VII beschreibt der Autor einen naturalistisch-humanistischen Gegenentwurf. Das letzte Kapitel VIII fasst noch einmal seine grundsätzlichen Gedanken über »Gott und die Welt« zusammen. Das Buch hat der Autor in seiner nachberuflichen Zeit verfasst.

Uwe Lehnert: Warum ich kein Christ sein will - Mein Weg vom christlichen Glauben zu einer naturalistisch-humanistischen Weltanschauung, Tectum Verlag., 6. Aufl., 2015, ISBN 978-3828834750

Rezension: http://hpd.de/node/8967